Archiv für den Monat: Oktober 2017

DFR besucht die Ausstellung von Miroslaw Balka

Vor dem Start in die Führung überreichte der DFR eine Geldspende in Höhe von
900,– € an den Museumsverein Leverkusen, vertreten durch Dr. Fritz Emslander. Das Geld war durch den Verkauf von gespendeten Taschen beim Museumsfest im September eingenommen worden. Der Betrag ist zweckgebunden und soll für die Instandhaltung des „Jeppe Hein Brunnens“ verwendet werden.
Bevor Barbara Feldermann-Pech, Mitglied im DFR, mit der Führung durch die Ausstellung „Die Spuren“ begann, ließ es sich Dr. Fritz Emslander nicht nehmen, mit den Teilnehmerinnen einen Gang durch die Baselitz-Ausstellung zu machen. Er erklärte an einigen Beispielen die Arbeit und das Schaffen Baselitz. Die Gruppe war sehr beeindruckt und einige der Mitglieder werden sicher noch einmal diese Ausstellung besuchen, zumal es eine kostenlose App gibt.
Im Anschluss zeigte und erklärte Barbara Feldermann-Pech die Exponate von Miroslaw Balka. Alle Besucherinnen waren unisono der Meinung, dass ohne diese Erläuterungen der tiefere Sinn der Arbeiten nicht zu erschließen sei. Zwischen einige Mitgliedern entbrannte eine Diskussion darüber, was Kunst eigentlich ist und was sie darf und was nicht. Einig waren aber alle, dass die Diskussion darüber wohl so alt wie die Menschheit ist.
Unser Fazit: Wir haben einen interessanten und erlebnisreichen Nachmittag verbracht.
Die nächste Veranstaltung des DFR ist am 3.11.2017. Werner Went wird über das Thema „Israel – Palästina: 68 Jahre Krise und noch kein Ende in Sicht“ referieren.
Ort: Altes Bürgermeisteramt, Bergische Landstraße 28, Leverkusen-Schlebusch
Zeit: 17:00 Uhr
Eintritt: 3 Euro

Ausstellungsbesuch: „Die Spuren“ von Miroslaw Balka

Foto: Wikicommons I TipFox (c)

Moderne Kunst ist Teil unserer heutigen Kultur und aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken.  Oft erschließt sie sich nicht von selbst. Der Deutsche Frauenring lädt alle Interessierten ein, mit auf die „Spurensuche“ zu gehen. Wir besuchen die  aktuelle Ausstellung im Schloss Morsbroich „Die Spuren“ von Miroslaw Balka.  Wir laden Interessierte ein zur Führung durch die Ausstellung am 19.Oktober 2017  um 18 Uhr. Vielleicht ist ein kurzer Blick in die aktuelle „Baselitz“-Ausstellung möglich.

Gleichzeitig überreicht der Deutsche Frauenring 900 € an das Museum, den Erlös des Taschenverkaufs am Museumsfest im September 2017. Er ist gedacht als Finanzpolster für die Reparatur des Jeppe-Hein-Brunnens, dessen Düsen schnell verstopfen durch die vielen sandigen Kinderfüße, die den Brunnen lieben und besonders im Sommer durchwaten.