„Sei dabei – Keine Gewalt an Frauen und Kindern – Unterstützt mit uns das Frauenhaus Leverkusen“

Unter diesem Motto rufen 49 Männer aus Sport, Kultur, Politik, Funk und Fernsehen gemeinsam mit dem Frauenring Leverkusen auf zur Spendenaktion für das Frauenhaus Leverkusen.
Vor 40 Jahren war der Frauenring Leverkusen maßgeblich an der Gründung des Frauenhauses Leverkusen beteiligt. Es wurde ein Zufluchtsort für Frauen und Kinder vor Gewalt in der Familie. Heute, nach 40 Jahren, ist die Bedarfslage für das Frauenhaus weiterhin hoch – gerade jetzt in Zeiten von Corona.
Das Frauenhaus Leverkusen ist immer auf Spenden angewiesen. Ein zum 40jährigen Bestehen geplantes Benefizkonzert des Frauenrings Leverkusen musste wegen Corona abgesagt werden. Deshalb wurde diese coronataugliche Benefiz-Aktion für das Frauenhaus gestartet:
Wir baten 40 Männer des öffentlichen Lebens aus Leverkusen um ein Selfie mit dem Aufruf „Sei dabei – Keine Gewalt an Frauen und Kinder – Unterstützt mit uns das Frauenhaus Leverkusen“.
49 Männer aus Sport, Kultur, Politik und Fernsehen haben geantwortet. Sie stellten uns ihr Selfie für ein Plakat und zur Spendenaktion zu Gunsten des Frauenhauses zur Verfügung.
Am 25. November 2020, dem Internationalen Tag zu „Keine Gewalt an Frauen“, werden in einem zweiten Schritt der Aktion die Teilnehmer in ihren sozialen Netzwerken Selfie und Plakat posten – und zu weiteren Spenden aufrufen.
Ab dem 9. November verteilt der Frauenring Leverkusen die Plakate mit dem Spendenaufruf in Leverkusen.
Bitte unterstützen Sie ebenfalls diese Spendenaktion!
Konto-Nummer für Ihre Spende: Frauenring Leverkusen, IBAN: DE 24 3755 1440 0100 1608 52, Stichwort: Frauenhaus Leverkusen
Ende der Spendenaktion ist der 31. Dezember 2020.
Kontakt bei Rückfragen: Roswitha Kneip, Telefon: 0214/601909

Schreibe einen Kommentar